Das sind wir

Thomas Eckerle, Diplompsychologe, arbeitet schon sein ganzes Arbeitsleben lang im Bereich „Potenzialanalyse“,  zuerst als Entwickler von Personaltests insbesondere für Piloten, dann als Testpsychologe mit dem Schwerpunkt „Kinder und Jugendliche mit besonderen Begabungen“. Für das letztere Thema hat er sich 2001 mit dem „Institut für Leistungsentwicklung“ (IGL) selbständig gemacht. Über 6000 Probanden finden sich bis jetzt in seiner Kartei. Sie haben mit ihm Intelligenz- und Persönlichkeitstests gemacht, Gespräche mit ihren Lehrern und Eltern geführt und viele hat er zusammen mit ihren Familien und Lehrern bei ihrer weiteren Entwicklung begleitet. Seine Kompetenz ist auch für Erwachsene sehr hilfreich, die ebenfalls auf der Basis gesicherter Informationen ihrem Leben eine befriedigendere Richtung geben wollen.

Rotraut Engelhardt, Diplompädagogin, Sonderpädagogin, Musikpädagogin, hat sich schon immer mit besonderen Erziehungssituationen beschäftigt: ihr Spektrum reicht von der erzieherischen Tätigkeit mit geistig behinderten aber auch verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen, hochbegabten Kindern aller Altersstufen mit und ohne Teilleistungsstörungen, Kindern im Waldkindergarten, Musikunterricht im Einzel- und Gruppenunterricht bis zur Begleitung vieler Eltern und Experten bei deren Erziehungstätigkeit bis hin zum Unterricht mit   nicht mehr schulfähigen hochbegabten Kindern und Jugendlichen. Seit 2002  hat sie in ihrer pädagogischen Praxis für Familien Clever & Co um die 300 Kinder und Jugendliche in sehr unterschiedlichen Lebenssituationen pädagogisch-therapeutisch begleitet.

Oft arbeiten wir zusammen, teilweise im Auftrag der  Jugendämter, teilweise im Privatauftrag. Unsere Spezialitäten  sind „unlösbare Situationen“, Ideen haben, wo es keine Möglichkeit mehr zu geben scheint. Das Geheimnis unseres Erfolges liegt darin, daß wir jeden Menschen, jede Familie, jede Konstellation, die uns über den Weg läuft, immer wieder neu auf seine und ihre Möglichkeiten und Chancen hin anschauen, beraten, begleiten. Uns gibt diese Sichtweise sehr viel: obwohl wir uns oft mit wirklich schlimmen Gegebenheiten beschäftigen, macht unsere Arbeit doch Spaß, weil wir täglich so viel Neues lernen, was wir mit „Tunnelblick“ garantiert verpassen würden. Und das geben wir wieder zurück in neue Beratungssituationen.

Und weil wir noch ein bißchen mehr lernen wollten, haben wir den nationalen Diplomlehrgang für die  Montessoripädagogik absolviert.

In das BeratungsZentrumHessen geben wir all unsere gemeinsamen Kompetenzen hinein, die  der Satzung dienen .

foto1293_001_001

Sunny, unser Kuschelhund, hilft uns ganz fest und bei allem!

Und unsere insgesamt fünf Kinder helfen uns seit über 25 Jahren, die elterliche Realität im Blick zu behalten